Systemische Beratung

Bei der Einleitung von Verhaltensänderungen reicht es häufig nicht aus den Klienten losgelöst von seiner Umwelt (Familie- Freunde-Beruf) zu beraten.

Ähnlich wie in der Gesprächspsychotherapie betrachte ich den Klienten als "Experten in eigener Sache", wobei darüberhinaus auch ein Blick auf die soziale Vernetztheit des Menschen gelegt wird.

Die Einbeziehung wichtiger Bezugspersonen des Klienten wie Partner, Eltern etc. stellen einen wichtigen Erfolgsfaktor bei der Nachhaltigkeit der Beratung dar, denn auch das Umfeld muss sich auf die Veränderungen einstellen können. Beispielhafte Methoden sind Aufstellungsarbeit und Rollenspiele.