Gesprächspsychotherapie

Bei Problemen in unserer Lebensführung, sind die Lösungen oft in uns selbst angelegt.

Der amerikanische Psychologe Carl Ranson Rogers (1902-1987) hat dies in seiner Therapiemethode mit der Formel zusammengefasst, dass im Innersten der Mensch weiß, was gut für ihn ist. Dieses Leitmotiv aus der klientenzentrierten Arbeit, nutze ich auch in meinem Beratungskontext.

Hier stehen Sie als Mensch mit Ihren Ressourcen im Mittelpunkt und die Arbeit auf der Beziehungsebene zwischen Klient und Therapeut ist gekennzeichnet durch Empathie, Wertschätzung und Akzeptanz. Die Gesprächspsychotherapie ist besonders hilfreich bei depressiven Episoden sowie Anpassungs- und Belastungsstörungen.